Nauener Vorstadt

...

Unterhalb des Kapellenberges und begrenzt von der Parkanlage Neuer Garten mit dem Marmorpalais, dem Schloss Cecilienhof, dem Heiligen See und den Havelgewässern liegt das Wohngebiet Nauener Vorstadt . Eigentlich angesiedelt in der so genannten zweiten Reihe, idyllisch, ruhig und abseits der verkehrsreichen Strassen . Zum überwiegenden Teil sind es original-rekonstruierte Jugendstilhäuser, viele auch im Landhausstil errichtet, mit barockisierenden Formen und Elementen.

Und in unmittelbarer Nähe, zu erreichen mit kurzen Fußwegen, eine Vielzahl von Baudenkmalen und kulturhistorischen Sehens- würdigkeiten. 1826 entstand hier die Kolonie Alexandrowka im Stil original- russischer Bauernhäuser und dazu mit Schinkels Hilfe die Alexander-Newski-Kapelle. Am Fuße des dahinter ansteigenden Pfingstberges liegt der jüdische Friedhof zu Potsdam und auf dem Berg das berühmte restaurierte Belvedere mit den Sichtachsen von Lenné auf die Havellandschaft, bis zur Pfaueninsel.

Und wer in die Stadt eilt, trifft am Nauener Tor auf das Holländische Viertel, Amsterdamer Häuser, erbaut unter dem Soldatenkönig.

Herausgeber

Wohnungsbaugenossenschaft 1903 Potsdam eG

Friedrich-Ebert-Str. 38
14469 Potsdam

Vorstand:
Architekt Johann Grulich
Betriebswirtin Anja Ronneburg

Impressum

Bilanzen

Der folgende Link enthält alle wichtigen Bilanzen für das Jahr 2015 und kann im PDF-Format heruntergeladen werden.

Geschäftsbericht

Kontakt

  • Telefon:
    (0331) 288980
  • Telefax:
    (0331) 2889810
  • Email:
    info@wbg1903pdm.de
  • Adresse:
    Friedrich-Ebert-Str. 38
    14469 Potsdam