Unsere Objekte

Thumbnail Placeholder
Thumbnail Placeholder
Thumbnail Placeholder

Brandenburger Vorstadt

In unmittelbarer Nähe des Wohngebietes Brandenburger Vorstadt befindet sich der südliche Teil des Parks von Sanssouci mit dem Schloss Charlottenhof und den Römischen Bädern.

Nauener Vorstadt

Unterhalb des Kapellenberges und begrenzt von der Parkanlage Neuer Garten mit dem Marmorpalais, dem Schloss Cecilienhof, dem Heiligen See und den Havelgewässern liegt das Wohngebiet Nauener Vorstadt.

Teltower Vorstadt

Als letzte große Baumaßnahme entstand das Wohngebiet Teltower Vorstadt am Rande der Ravensberge mit kilometerweiten Waldwegen, ideal für Jogger, Radtouristen, Nordic-Walker und Spaziergänger.


Aktuelles

Den kompletten Artikel sowie weitere Informationen finden Sie in der aktuellen Ausgabe unserer Genossenschaftszeitung im Archiv. Sie finden dort auch alle Ausgaben aus den vergangenen Jahren als PDF zum Download.

Am Brunnen sind 2017 die Hauptbaustellen

Schon in der ersten Ausgabe 2017 unserer Mitgliederzeitschrift informierte der Vorstand über das aktuelle Baugeschehen der WBG 1903 in diesem Jahr. Die Schwerpunkte liegen in 2017 in der Teltower Vorstadt. Bereits „erledigt“ sind die Arbeiten am/im Haus Drevesstraße 1 – quasi dem nördlichen „Torgebäude“ für unser Wohnensemble. Weiter stehen auf dem Jahresbauplan für dieses Jahr Gebäudesanierungen, die quasi parallel laufen. So wurden bereits Mitte April die Sanierungsarbeiten Am Brunnen 23 – 25 gestartet. Laut Bauleiter Bernd Knöspel sollen die Arbeiten an diesem Denkmal im Oktober fertig sein.

Mitte Mai wurde mit der „Gebäudehüllensanierung des Denkmals Am Brunnen 5 - 8“ begonnen. Traditionell hatte vor Baubeginn der Vorstand am 11. April alle Nutzer des Gebäudes in die Geschäftsstelle zu einer Informationsveranstaltung eingeladen. Über alle Anforderungen und Abläufe informierte in bewährter Weise der Vorstand, denn dieses Bauvorhaben gestaltet die WBG in Eigenregie. Im zwanglosen Gespräch wurden die gestellten Fragen der Nutzer beantwortet. Wie so oft standen auch Fragen/Probleme im Zusammenhang mit dem sehr anspruchsvollem Bauen am Denkmal im Mittelpunkt.

Wie üblich wird/ist bei beiden Baustellen der Terminplan in allen Eingängen ausgehängt. Und – wie bereits ebenfalls bewährt – kann man dort auch die Kontakttelefonnummer entnehmen, um mit dem Bauleiter direkt zu kommunizieren. Außerdem sei darauf hingewiesen, dass bei laufendem Baugeschehen an jedem Mittwoch um 09.00 Uhr am Gebäude 23 – 25 und ab 10.00 Uhr vor der Baustelle 5 – 8 jeweils eine Baubesprechungmit allen Beteiligten stattfindet.

Den kompletten Artikel finden Sie in unserer Juni Ausgabe 2017 in unserem Archiv.


Vernissage Helga Kirfel

Ausstellung der Künstlerin Helga Kirfel von Mai bis September 2017

„Die wahre Entdeckungsreise besteht nicht darin, dass man neue Landschaften sucht, sondern mit neuen Augen zu sehen.“ (Marcel Proust)

Diese Maxime leitet Helga Kirfel, wenn sie Landschaft und Natur mit Hilfe verschiedener Techniken – oft als Mischtechnik oder Collage – in einem Bild verarbeitet. Fundstücke wie Sand, Metallteile, Fasern, Marmormehl oder Pflanzenteile helfen dabei den Blick zu schärfen und lassen das Auge nach weiteren Entdeckungen suchen.

Wir laden Sie herzlich ein, die Bilder und Keramiken von Helga Kirfel in unseren Räumen der Friedrich-Ebert-Straße 38 in Potsdam, zu besichtigen.

Unsere Geschäftszeiten sind: Dienstag von 9:00 bis 12:00 Uhr und 13:00 bis 18:00 Uhr und Donnerstag von 9:00 bis 12:00 Uhr.


Mehr als Wohnen - Genossenschaften kooperieren

Urbane Wohnquartiere mit vielfältigen Angeboten für die Bewohner aller Generationen zu schaffen, ist ein aktuelles Leitbild für Wohnungsgenossenschaften.

Wo die wohnungswirtschaftlich ausgerichteten Unternehmen an ihre Grenzen stoßen, ist Kooperation gefragt. So arbeiten die Selbsthilfeunternehmen mit sozialen und kulturellen Trägern zusammen, um den Bewohnern im Wohnquartier ein breites Angebot zur Verfügung zu stellen. Von Kulturveranstaltungen bis zu Gesundheits- und Bildungsbereichen oder sozialen Beratungen ist etliches denkbar, was die Vielfalt in den genossenschaftlichen Siedlungen stärkt.

Im Rahmen der Veranstaltung werden modellhafte Beispiele zur Kooperation von Genossenschaften mit externen Trägern vorgestellt, Handlungsmotive und Rahmenbedingungen diskutiert und Erfahrungen auf die Potsdamer Herausforderungen übertragen.

In Anlehnung an den internationalen Genossenschaftstag sind dazu Referenten aus Wien eingeladen, aber auch Genossenschaftler aus Hamburg und Dresden, die Beispiele zu Kooperationsprojekten in unterschiedlichen Aktionsfeldern vortragen.

Mehr Informationen finden Sie hier


Sommer auf dem Balkon

Sie wohnen in einer Wohnung der WBG 1903 und verfügen über einen Balkon, den Sie im Sommer mit Pflanzen und Dekoration liebevoll zu Ihrem Sommersitz umgestalten wollen?

Mit Expertentipps gelingt es Ihnen in diesem Jahr bestimmt, Ihren Balkon schöner, grüner oder wohnlicher zu gestalten. Nehmen Sie einfach am WBG- Balkonwettbewerb 2017 teil.

Alle Nutzerinnen einer Wohnung der WBG 1903 mit einem Balkon können teilnehmen, ganz unabhängig davon, in welchem Wohngebiet Sie zu Hause sind.

Mehr zum Wettbewerb finden Sie unter der Rubrik "Veranstaltungen"

Herausgeber

Wohnungsbaugenossenschaft 1903 Potsdam eG

Friedrich-Ebert-Str. 38
14469 Potsdam

Vorstand:
Architekt Johann Grulich
Betriebswirtin Anja Ronneburg

Impressum

Bilanzen

Der folgende Link enthält alle wichtigen Bilanzen für das Jahr 2015 und kann im PDF-Format heruntergeladen werden.

Geschäftsbericht

Kontakt

  • Telefon:
    (0331) 288980
  • Telefax:
    (0331) 2889810
  • Email:
    info@wbg1903pdm.de
  • Adresse:
    Friedrich-Ebert-Str. 38
    14469 Potsdam